HH-Datenschutz Newsletter

In unserem HH-Datenschutz Newsletter informieren wir über Neues aus den Themenbereichen Datenschutz und Informationssicherheit und halten Sie über unsere fachbezogene Schulungsreihe zum Thema Datenschutz auf dem Laufenden. Der Newsletter erscheint unregelmäßig immer dann, wenn wir viele interessante Dinge zu berichten haben – im Schnitt etwa alle sechs bis acht Wochen und jeweils vor den jeweiligen Schulungsreihen in kürzeren Abständen.

Newsletter abonnieren

Abmeldung Möchten Sie sich von unserem Newsletter abmelden, dann benutzen Sie bitte unser Abmeldeformular

HH-Datenschutz Newsletter - zum Nachlesen

Logo Hamburger Datenschutzportal

Willkommen beim HH-Datenschutz-Newsletter! Wie angekündigt, informieren wir Sie regelmäßig über Neues und Wissenswertes aus den Themenbereichen Datenschutz und Informationssicherheit und halten Sie über unsere fachbezogene Schulungsreihe zum Thema Datenschutz sowie weitere interessante Veranstaltungen auf dem Laufenden. Der Newsletter erscheint einmal im Monat.

Aktuelles

BSI warnt vor kritischen Sicherheitslücken bei Cloud-Servern

Nach Angaben des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) sind in Deutschland mehr als 20.000 Cloud-Systeme mit veralteten Software-Versionen im Einsatz und somit vor Angriffen von Hackern nicht ausreichend geschützt.

weiterlesen


Internet der Dinge im Kinderzimmer – Cloud Pets, My Friend Cayla und Hello Barbie speichern Kindergespräche im Netz

Nur kurze Zeit nach dem Verbot der Puppe „My Friend Cayla“ durch die Bundesnetzagentur ist erneut ein internetfähiges Kinderspielzeug der Spielzeugfirma Spiral Toys in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Zwei Millionen Sprachaufnahmen von Kindern und Eltern, die mit Teddybären und Apps der Marke Cloudpets angefertigt und in der Cloud gespeichert wurden, waren aufgrund einer nicht ausreichend gesicherten Datenbank sowie schwacher Passwörter zugänglich. Und auch dieser Fall wird sicherlich nicht der Letzte gewesen sein.

weiterlesen


Geheimakte NSA & BND – Artikelserie zum Geheimdienst-Untersuchungsausschuss

Der öffentliche Teil des NSA-Untersuchungsausschusses fand Mitte Februar mit der Anhörung von Kanzlerin Angela Merkel seinen Abschluss. Heise online blickt in einer Artikelserie auf den größten westlichen Geheimdienstskandal zurück. Innerhalb der nächsten Wochen soll die 12-teilige Serie nach und nach veröffentlicht werden. Die ersten zwei Beiträge sind bereits online.


Namen, Adressen, Kreditkartennummern - Bundesregierung beschließt Speicherung von Fluggastdaten

Die Bundesregierung hat letzten Mittwoch einen Gesetzesentwurf des Bundesinnenministeriums zur Speicherung von personenbezogenen Fluggastdaten auf den Weg gebracht. Strafverfolgungsbehörden sollen dadurch Unterstützung bei der Verhinderung geplanter Anschläge oder anderer schwerer Straftaten erhalten.

weiterlesen

Termine

Datenschutz für die Personalverwaltung

Die zweistündige Schulung gibt einen praxisnahen Überblick über wesentliche Grundsätze der datenschutzkonformen Verarbeitung personenbezogene Daten im Bereich der Personalverwaltung, hilft gängige datenschutztechnische Risiken zu minimieren und gibt einen Ausblick auf die kommende europäische Datenschutzgrundverordnung.

Termin: Mittwoch, 05.04.2017 10:00 - 12:00

Hier anmelden


Datenschutz für die Studierendenverwaltung

Diese Schulung richtet sich vorrangig an Beschäftigte des Bereichs Studierendenservice der öffentlichen Hamburger Hochschulen. Sie wird im Rahmen des hochschulübergreifenden eCampus-Projektprogramms durch das Multimedia Kontor Hamburg durchgeführt.

Termin: Mittwoch, 26.04.2017 10:00 – 12:00

Hier anmelden


Die Datenschutz-Grundverordnung kommt: Welche Änderungen ergeben sich im geltenden Recht?

Im Mai 2016 ist sie in Kraft: ab 2018 wird die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) der EU den Datenschutz in der Europäischen Union regeln. Das führt auch in Mitgliedstaaten wie Deutschland, die traditionell ein hohes Datenschutzniveau haben, zu notwendigen Änderungen. In einem Vortrag wird Jan Philipp Albrecht (Mitglied des Europäischen Parlaments und Abgeordneter der Grünen für Hamburg und Schleswig-Holstein) die Herausforderungen der neuen Grundverordnung für den Datenschutz darstellen, die der DS-GVO erklären und vor allem auf das zukünftige Zusammenspiel im Datenschutz zwischen den Mitgliedstaaten und der EU eingehen.

Zeit: 9. Mai 2017 ab 16:15 Uhr (s.t.) 
Ort: Von-Melle-Park 9, Raum S29, 20146 Hamburg

Den Flyer zu der Veranstaltung und Anmeldung können Sie als PDF-Datei herunterladen.
Anmeldungen werden bitte bis zum 13. April 2017 erbeten.

Pressespiegel

Drohende Abmahnungen: Experte warnt vor der Google-Bildersuche

Ist die neue Google-Bildersuche mit geltendem deutschen Recht vereinbar? Experten bezweifeln das. Aber auch Nutzer könnten, etwa durch die Nutzung der Teilen-Funktion, in die Abmahnfalle tappen.

weiterlesen


Neuer Hackerangriff auf den Bundestag: Abgeordnete werden kaum informiert

Es gab einen neuen Hacker-Angriff auf den Bundestag, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Wie auch bei vorherigen Angriffen fühlen sich Abgeordnete nur unzureichend informiert. Die genauen Umstände werden geheim gehalten.

weiterlesen


Große Koalition will neues Datenschutzgesetz diese Woche verabschieden – Sachverständige äußern massive Kritik

Auch wenn die Große Koalition kurzfristig etwas nachbessert: Die gestrige Bundestagsanhörung zur eiligen Datenschutzreform hat so viel Kritik zusammengebracht, dass sie bis Donnerstag unmöglich aufgenommen werden kann. Wenn das Parlament sich selbst ernst nimmt, darf es das Gesetz so nicht verabschieden.

weiterlesen


US-Provider dürfen weiter Kundendaten verkaufen

Der US-Gesetzgeber hat, knapp aber doch, dem Datenschutz im Internet eine Absage erteilt. Provider und die Werbebranche freuen sich.

weiterlesen


Microsoft-Dienst Docs.com - Vorsicht, das ganze Netz liest mit

Per Suchfunktion ließen - und lassen - sich auf Microsofts Dienst Docs.com viele private Daten von Kunden finden. Schuld daran sind wohl vor allem die Nutzer selbst.

weiterlesen


Cloudflare-Lücke: Uber und Millionen Websites verbreiteten sensible Nutzerdaten

Eine Software-Lücke bei Cloudflare hat dafür gesorgt, dass sensible Nutzerdaten offenbart wurden – und das nicht nur auf der eigenen Seite.

weiterlesen