HH-Datenschutz Newsletter

In unserem HH-Datenschutz Newsletter informieren wir über Neues aus den Themenbereichen Datenschutz und Informationssicherheit und halten Sie über unsere fachbezogene Schulungsreihe zum Thema Datenschutz auf dem Laufenden. Der Newsletter erscheint unregelmäßig immer dann, wenn wir viele interessante Dinge zu berichten haben – im Schnitt etwa alle sechs bis acht Wochen und jeweils vor den jeweiligen Schulungsreihen in kürzeren Abständen.

Newsletter abonnieren

Abmeldung Möchten Sie sich von unserem Newsletter abmelden, dann benutzen Sie bitte unser Abmeldeformular

HH-Datenschutz Newsletter - zum Nachlesen

Logo Hamburger Datenschutzportal

Willkommen beim HH-Datenschutz-Newsletter! Wie angekündigt, informieren wir Sie regelmäßig über Neues und Wissenswertes aus den Themenbereichen Datenschutz und Informationssicherheit und halten Sie über unsere fachbezogene Schulungsreihe zum Thema Datenschutz sowie weitere interessante Veranstaltungen auf dem Laufenden. Der Newsletter erscheint alle 4 bis 6 Wochen.

Aktuelles

Die neuen Schulungs-Termine sind online!

Die neuen Termine für die Datenschutz-Schulungen sind online. Die Schulungen richten sich an alle Beschäftigten der Hamburger Hochschulen und sollen eine erste Einführung in das Thema ermöglichen. Die Schulungen werden vom Multimedia Kontor Hamburg gGmbH durchgeführt und sind an verschiedene Zielgruppen adressiert.

Zur Übersicht


Wahlsoftware mit massiven Sicherheitsmängeln

Der 24. September rückt näher und damit die Frage nach dem Ausgang der Bundestagswahl. Kurz vor der Wahl veröffentlicht der Chaos Computer Club (CCC) einen Pressemitteilung, die gravierende Sicherheitslücken einer häufig bei der Wahl verwendeten Auswertungssoftware offenlegt. Das Ergebnis der Sicherheitsanalyse stellt nicht nur einen Totalschaden für die Software dar, sondern könnte auch das Vertrauen der Bürger in eine demokratische Wahl erschüttern.


BSI-Projekt "Digitale Gesellschaft: smart & sicher"

87 Prozent der Bevölkerung in Deutschland halten Sicherheit im Internet für wichtig, doch weniger als die Hälfte kennt sich damit aus. Das ist ein Ergebnis einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Auftrag gegeben hat. Die Ergebnisse der Umfrage und zahlreiche Experteninterviews dienten als Grundlage für ein Impulspapier, das im Rahmen des BSI-Projekts "Digitale Gesellschaft: smart & sicher" von Vertretern der Zivilgesellschaft, Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung entwickelt wurde.

Die Projektbroschüre ist auf der Webseite des BSI abrufbar.


Datenschutzgrundverordnung - Bleibt alles anders?

Am 25. Mai 2018 tritt die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) in Kraft und ersetzt die noch geltende EU-Datenschutzrichtlinie (Richtlinie 95/46/EG). Ziel ist die Herstellung eines einheitlichen Datenschutzniveaus in der Union und damit verbunden die Abkehr von nationalen Sonderregelungen. Der Artikel gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

weiterlesen

Termine

ULD Sommerakademie 2017: Herausforderung "Informationelle Nichtbestimmung"

Privacy by Default für Technik, Wirtschaft und Politik

Die Sommerakademie 2017 stellt die Herausforderung "Informationelle Nichtbestimmung" in den Mittelpunkt. Es geht um "Datenschutz neu denken" für unsere Zukunft. Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen diskutieren, wie wir mit (Nicht-)Bestimmung umgehen können und wie "Privacy by Default" zu einem besseren Datenschutz führt.

Veranstaltungstermin: 18.09.2017 10:00 – 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: ATLANTIC Hotel Kiel

Zur Veranstaltung


Datenschutz-Schulung für IT-Administratoren

Diese Schulung richtet sich vorrangig an Beschäftigte aus dem IT-Bereich der öffentlichen Hamburger Hochschulen. Sie wird im Rahmen des hochschulübergreifenden eCampus-Projektprogramms durch das Multimedia Kontor Hamburg durchgeführt.

Die Schulung gibt einen praxisnahen Überblick über die wesentlichen Grundsätze der datenschutzkonformen Verarbeitung personenbezogener Daten im Bereich der Informationstechnologie und gibt einen Ausblick auf die kommende europäische Datenschutzgrundverordnung. Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an IT-Administratoren der staatlichen Hamburger Hochschulen.

Termin:                 Donnerstag, 12.10.2017 10:00 - 12:00

Zur Veranstaltung


Die Europäische Datenschutzgrundverordnung – Was kommt, was bleibt

Diese Schulung richtet sich an alle Beschäftigte der öffentlichen Hamburger Hochschulen. Sie wird im Rahmen des hochschulübergreifenden eCampus-Projektprogramms durch das Multimedia Kontor Hamburg durchgeführt.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt ab dem 25. Mai 2018 in Kraft und gilt unmittelbar für Behörden und öffentliche Stellen, d.h. auch für Hochschulen. Die Schulung gibt einen Überblick über die wesentlichen Neuerungen des Datenschutzrechtes mit dem Fokus der Umsetzung der DSGVO an Hamburger Hochschulen.

Termin:                 Donnerstag, 02.11.2017 10:00 - 13:00

Zur Veranstaltung

Pressespiegel

Urteil: Youtube muss Mail-Adressen bei Verstößen von Nutzern angeben

Viele Youtuber wollen ihre Identität nicht offenlegen. Das Oberlandesgericht in Frankfurt urteilte nun, dass Google zumindest die Mail-Adresse bei Urheberrechtsverletzungen herausrücken muss.

weiterlesen


DSGVO: So gibst du Daten rechtssicher an Dritte weiter

Wenn beispielsweise Rechnungen in der Cloud eines Software-Anbieters bearbeitet werden, kommt es zur Weitergabe von Daten an Dritte. Doch wie hält man dabei die DSGVO ein? So geht's.

weiterlesen

Datenskandal bei der Polizei: Offenbar zehntausende Unschuldige gespeichert

Durch die Recherchen rund um die G20-Presseakkreditierungen kommt heraus, dass offenbar zehntausende Menschen in Deutschland ungerechtfertigt in polizeilichen Datenbanken gespeichert werden. Es geht längst nicht mehr nur um ein paar Journalisten.

weiterlesen


Face++: Das Gesicht als Universalschlüssel

Ohne Gesichtserkennung geht in China bald fast nichts mehr. Hauptplattform ist eine Software, die nur sechs Jahre alt ist.

weiterlesen


Was Sie bei Bewerbungsgesprächen über Skype beachten müssen

Viele Firmen interviewen Bewerber per Skype, um Reisekosten zu sparen. Doch die Methode ist problematisch, nicht nur wegen des Datenschutzes. Was erlaubt ist - und was nicht.

weiterlesen