Beratung durch den Datenschutzbeauftragten

Die Beratung der Hochschulen zu Datenschutzfragen erfolgt durch den Datenschutzbeauftragten (DSB). Datenschutzbauftragter der Universität Hamburg, sowie externer Datenschutzbeauftragter (DSB) der Hamburger Hochschulen HfMT, HFBK, HCU, TUHH und der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (SUB) ist Bernd Uderstadt (siehe auch Kontakt).

Im Bereich Datenschutzbeauftragter finden Sie Vorgaben für die Bestellung des Datenschutzbeauftragten, eine Übersicht über Aufgaben, Befugnisse und Datenschutzbereiche.

Den Beschäftigten der Universität Hamburg (UHH) und der Technischen Universität Hamburg (TUHH) steht - aufgrund von Abo-Verträgen der Präsidien - zusätzlich das Datenschutz-Portal ZENDAS (Zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten) als umfassende Informationsquelle zu zahlreichen rechtlichen, technischen und organisatorischen Datenschutz- und Datensicherheitsthemen zur Verfügung. Bei rechtlichen Fragestellungen empfiehlt es sich ggf. den TUHH- bzw. UHH-Datenschutzbeauftragten einzubinden, da das Hamburgische Datenschutzgesetz (HmbDSG) von den Landesnormen in Baden-Württemberg abweichen kann.